Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Flugschule Markus Milz
Flugschule Markus Milz
1. Oberallgäuer Drachen- und Gleitsegelschule
Inhaber Markus Milz
Salzweg 37, 87527 Sonthofen
Telefon + 49 (0) 83 21 / 93 28
Fax + 49 (0) 83 21 / 8 83 71
E-Mail: info@flugschule-rohrmeier.de

Bürozeiten:
Montag bis Freitag, 9.30 bis 12.00 Uhr und 15.00 bis 18.00 Uhr
Mittwochnachmittag geschlossen

Abnahmebestimmungen:

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt! Sollten bestimmte Inhalte oder die optische Gestaltung einzelner Seiten oder Teile dieser Internetseite fremde Rechte Dritter oder gesetzliche  Bestimmungen verletzen oder anderweitig in irgendeiner Form wettbewerbsrechtliche Probleme hervorbringen, so bitten wir unter Berufung auf § 8 Abs. 4 UWG, um eine angemessene, ausreichend erläuternde und formlose Nachricht an uns ohne Kostennote. Die zu Recht beanstandeten Passagen werden unverzüglich entfernt und nicht wiederaufgenommen, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir gänzlich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen. Eine im Sinne dieser Bestimmung korrekte Kontaktaufnahme besteht in dem Zusenden einer E-Mail an die im Impressum genannte E-Mail-Adresse oder durch einen Anruf unter der auf jeder Seite genannten Rufnummer.

AGB Gleitschirmausbildung und Flugreisen:

Teilnehmer AGBs
Das Mindestalter für die Kursteilnahme ist 18 Jahre bzw. ab 14 Jahre ist eine schriftliche Erlaubnis der Erziehungsberechtigten erforderlich. Die Prüfung kann mit Vollendung des 16. Lebensjahres abgelegt werden. Der Teilnehmer bestätigt mit seiner Anmeldung in physischer und psychischer Verfassung zu sein um so den Anforderungen der Ausübung des Gleitschirmfliegen zu entsprechen. Ebenfalls setzen wir für einen reibungslosen Kursablauf entsprechende Kondition sowie Teamgeist voraus. Dem Kursleiter obliegt es aufgrund witterungsbedingten Gegebenheiten oder auch konditionellen Verfassung der Teilnehmer den Kursort, -zeit sowie –ablauf zur Sicherheit der Kursteilnehmer anzupassen. Die Kursteilnehmer nehmen mit Anmeldung die Kursbedingungen an, welche aus unserem aktuellen Kursprogramm oder auf unserer Website (www.flugschule-milz.de) zu entnehmen sind. Der Teilnehmer garantiert, für den Fall, dass eine eigene Ausrüstung verwendet wird, diese versichert ist sowie eine deutsche Zulassung und einen gültigen Check besitzt.

Anmeldung und Zahlung
Die Anmeldung kann über unser Web-Anmeldeformular, per Telefon oder direkt persönlich im Flugschulbüro erfolgen. Nach Anmeldung und Prüfung der Voraussetzungen ergeht eine Auftragsbestätigung sowie eine Rechnung über den vollen Kurs- oder Reisepreis. Eine Anzahlung in Höhe von 100 Euro bei allen Kursen sowie Reisen, respektive 50 Euro bei Schnupperwochenenden sind sofort nach Erhalt der Rechnung zur Zahlung fällig um so die Anmeldung verbindlich abzuschließen. Der Restbetrag ist spätestens am ersten Kurs- oder Reisetag zu entrichten.

Bei Nichtantritt des Kurses respektive der Reise wird die Anzahlung in eine Stornogebühr umgewandelt die einbehalten wird.

Preise
Alle angegebenen Preise sind immer inkl. gesetzlicher MwSt. und beziehen sich auf eine Person.

Wetter- und Leistungsgarantie
Falls witterungsbedingt flugpraktische Kurselemente nicht oder nur teilweise durchgeführt werden können, so kann der Kursteilnehmer die fehlenden Kurselemente innerhalb von 12 Monaten nachholen. Diese 12-Monats-Frist beginnt ab dem ersten Tag der Ausbildung. Bei Kursen besteht generell kein Anspruch auf die laut DHV-Lehrplan vorgeschriebene Mindestfluganzahl bei witterungsbedingten Störungen. Diese Regelung umfasst ebenso alle angebotenen Reisen. Eine Rückerstattung des Kurs- oder Reisepreises ist dem o.g. Grund ausgeschlossen.
Wenn Termine aufgrund der Wetterbedingungen verschoben werden, kann die Flugschule  Markus Milz nicht haftbar gemacht werden.

Erfüllungsort, Gerichtsstand
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der Sitz der Flugschule Markus Milz in Sonthofen.

Nebenabreden und salvatorische Klausel
Nebenabreden und Änderungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Diese Form kann weder mündlich noch stillschweigend außer Kraft gesetzt werden.
Eine teilweise Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen des Vertrages.

Unterkünfte
Die bei Ausbildung, Reisen und Fortbildungen angebotenen Unterkünfte (siehe jeweilige Kursausschreibung) sind lediglich Empfehlungen unser Flugschule. Es obliegt dem Teilnehmer sich ggf. eine andere Unterkunft zu suchen. Für die angebotenen Unterkünfte und deren Leistungs- und Preisspektrum ist ausschließlich der Vermieter zuständig und haftbar. Die aktuellen Preise und Leistungen sind beim jeweiligen Vermieter zu erfragen.

Jochen Schweizer Erlebnispartner AGB
Bei einer Terminverschiebung oder Absage durch die Flugschule Markus Milz,
können gegen JSG keine Schadenersatzansprüche geltend gemacht werden.

Reiserücktritt/Kursrücktritt
Der Rücktritt der gebuchten Reise oder Kurses sollten sie uns schriftlich am besten per Post oder E-Mail mitteilen.
Er wird wirksam am Tage des Posteingangs.

Bei Rücktritt nach der gesetzlichen eingehaltenen Frist einer verbindlich gebuchten Reise/Kurses fallen folgende Gebühren an:
x bis 12 Wochen vor Reise-/Kursbeginn oder Umbuchung: 35 Euro Stornogebühr
12 bis 4 Wochen vor Reise-/Kursbeginn: 20 % des Reise-/Kurspreises
4 bis 3 Wochen vor Reise-/Kursbeginn: 30 % des Reise-/Kurspreises
3 bis 2 Wochen vor Reise-/Kursbeginn: 50 % des Reise-/Kurspreises
14 bis 7 Tage vor Reise-/Kursbeginn: 70 % des Reise-/Kurspreises
7 bis 0 Tage vor Reise-/Kursbeginn oder Nichtantritt: 100 % des Reise-/Kurspreises

Widerrufsbelehrung:

Ein Rücktritt der gebuchten Leistung muss schriftlich per Post oder E-Mail erfolgen und wird wirksam am Tage des Posteingangs respektive Zustellung der E-Mail. Verbraucher (gem. § 13 BGB) haben ein gesetzliches Widerrufsrecht, welches innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen werden kann. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Bei kurzfristigen Anmeldungen, weniger als 14 Tage vor Kurs-/Reisebeginn, entfällt das Rücktrittsrecht. Umbuchungen sind hierbei nicht mehr möglich.

Der Widerruf ist zu richten an:
Flugschule Markus Milz | Inhaber Markus Milz
Salzweg 37, 87527 Sonthofen
info@flugschule-milz.de

Rücktritt des Veranstalters (Flugschule Markus Milz)
Der Veranstalter kann ohne Einhaltung einer Mindestfrist aufgrund nicht erreichen der Mindestteilnehmeranzahl oder aufgrund höherer Gewalt Kurse oder Reisen absagen. Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht oder kann die Reise nicht durchgeführt werden, so wird seitens des Veranstalters ein Ersatztermin angeboten. Sollte eine Terminfindung innerhalb der 12 Monatsfrist seitens des Teilnehmers nicht möglich sein, so kann auf explizite Anforderung die geleistete Kursgebühr zurückerstattet werden. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für evtl. entstandene Kosten wie gebuchte Übernachts- und oder Reisekosten. Ebenfalls schließt der Veranstalter weitere Ansprüche die aufgrund einer Kurs- oder Reiseabsage entstanden sind explizite aus. ­­­

Weisungsbefugnis
Den Anweisungen des Flugschulpersonals oder deren Erfüllungsgehilfen sind Folge zu leisten. Eine Zuwiderhandlung führt zum ganz- oder teilweisen Ausschluss der Kurs- oder Reiseteilnahme.

Haftungsausschluss
Die Haftung der Flugschule Markus Milz, ihrer Fluglehrer, -Assistenten und ihres Personals für Schäden des Flugschülers, die in Folge einfacher Fahrlässigkeit entstehen, ist ausgeschlossen. Dieser Haftungsausschluss gilt unabhängig von Schadensursache und Schadenshergang, sowie dessen Art und Höhe. Der Veranstalter haftet nicht bei Verlust, Diebstahl oder Beschädigung des Eigentums des Kursteilnehmers. Für alle Teilnehmer besteht über den Veranstalter eine Haftpflichtversicherung. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Zur Minimierung des Sportverletzungsrisikos bei Start und Landung empfehlen wir hohes, festes, knöchelstützendes Schuhwerk und den Witterungsverhältnissen angemessene Kleidung.

Schäden und Verlust der Ausrüstung
Beschädigungen an Ausrüstungsgegenständen der Flugschule Markus Milz sind vom Teilnehmer bzw. dessen Haftpflichtversicherung zu tragen.

Versicherungen
Die Fluggeräte der Flugschule Markus Milz sind haftpflichtversichert. Bei der Benutzung von Schulschirmen ist der Schüler entsprechend den Vorschriften des Luftverkehrsgesetztes bis 1,28 Mio. Euro Schadenssumme haftpflichtversichert. Jeder Fluglehrer kann einen Schüler bei Nichteinhaltung einer Lehranweisung oder wegen mangelnder Befähigung von der weiteren Teilnahme ausschließen. Bei Beschädigung von Schulungsschirmen ist der Schüler nur dann zur Zahlung verpflichtet, wenn die Beschädigung auf Grund eines Verstoßes gegen die Lehranweisung entstanden ist. Der besondere Risikogehalt des Gleitschirmfliegens macht trotz Abschluss einer Fluglehrerhaftpflicht- und Gerätehaftpflichtversicherung durch die Schule folgende Haftungsregelung notwendig:

Die Schule, ihre Gesellschafter und ihr Personal haften für Unfall- und Unfallfolgeschäden nur soweit, als eine Versicherung (ohne bei den Genannten für den Schaden Rückgriff zu nehmen) für den Schaden aufkommt. Jede darüberhinausgehende Haftung der oben Genannten ist für Schäden des Schülers ausgeschlossen und wird für Schäden Dritter vom Schüler übernommen. Der Haftungsausschluss gilt unabhängig vom Rechtsgrund, Zeitpunkt des Schadenseintritts, der Person des Schädigers und des Geschädigten, Zustand der Haltung des Schädigenden bzw. des schädigenden Ereignisses sowie deren Ursachen und Art. Der Haftungsausschluss gilt auch bei grober Fahrlässigkeit des oben Genannten. Wiederbeschaffungskosten für Verlorengegangenes sowie Reparaturkosten für fahrlässig oder vorsätzlich verursachte Schäden an Schul- /Leihgeräten übernimmt der Kursteilnehmer.

Der Krankenversicherungsschutz besteht weiter. Gleitschirmfliegen ist nicht als so genannte Gefahrensportart eingestuft. Zusätzliche persönliche Versicherungen, wie Unfall- oder Lebensversicherung sind über die neue Aktivität zu informieren. Bei bestehenden Versicherungen wird dies in der Regel widerspruchslos akzeptiert. Bei der Unfallversicherung sind jedoch Mehrbeiträge für Flugsport zu bezahlen. Die Teilnahme an unseren Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr.

Bildnachweis
Die Teilnehmer der Flugschule Markus Milz gestatten die von den Fluglehrern, Guides und anderen Erfüllungsgehilfen gemachten Fotos und Videos von den Teilnehmern in den sozialen Netzwerken und Bildergalerien zu posten. Diese Genehmigung kann jederzeit vom Teilnehmer mündlich oder schriftlich widerrufen werden. Sollte ich einen Veröffentlichung der Bilder oder Videos nicht wünschen, ist dies dem Kursleiter vor der jeweiligen Veranstaltung mitzuteilen.

 

Teilnehmer AGB
Die Flugschule Markus Milz ist berechtigt, den  Ausbildungsvertrag aus wichtigem Grund fristlos zu kündigen, z. B. bei mangelnder fliegerischer Eignung des Flugschülers und/oder der Gefährdung eigenen Gesundheit des Auszubildenden, Verstoß des Schülers gegen luftfahrtrechtliche Vorschriften, oder bei Verstoß gegen Anweisungen des Flugschulpersonals oder deren Erfüllungsgehilfen. Die Teilnehmer/in bestätigt, dass zum Zeitpunkt des Ausbildungsbeginns sowie während der Ausbildung keine Schwangerschaft besteht, da eine Ausbildung aus luftrechtlicher Sicht bei Schwangerschaft ausgeschlossen ist. Die Servicepauschale bei extern erworbener Ausrüstung beträgt 200 Euro.

Menü