Unsere Fluggelände

Die idealen Voraussetzungen

Mit großem Weitblick wurde bereits in den Anfängen des Gleitschirmfliegens
bei Hinang ein ideales Übungsgelände inklusive einem fünf Hektar großen Landefeld exklusiv für unsere Kunden gepachtet bzw. gekauft.
Es ist in verschiedenen Höhenstufen bis 220 Meter und mehreren Windrichtungen nutzbar, für einen perfekten Einstieg in das Fliegen.
Hier lernst Du Starten und Landen und wirst von uns an Deine ersten Höhenflüge herangeführt.

Höhenfluggelände
Je nach Wind- und Wetterverhältnissen führen wir Dich im geeigneten Fluggelände durch die vom Deutschen Hängegleiterverband (DHV)
geforderten Höhenflüge bis hin zur Prüfungsreife. Dafür stehen uns mehrere sehr gute Fluggebiete im gesamten
Oberallgäu zur Verfügung. Bei Bedarf ist aber auch unser Übungsgelände für Höhenflüge geeignet. Auf Grund der unterschiedlichen
Fluggelände ist es uns möglich, zu verschiedenen Tageszeiten an den jeweiligen Hängen mit den besten Bedingungen zu schulen.

Neu seit Januar 2019
Wir haben unser Geländeangebot um ein weiteres Übungs- und Höhenfluggelände erweitert – so sind wir noch flexibler.

Übungsgelände Hinang:

Eines der besten Übungsgelände in Deutschland! Es bietet Abstufungen bis 220 m Höhendifferenz in verschiedenen Windrichtungen, ein 5 ha großes Landefeld und ist somit ideal zum entspannten und konzentrierten Erlernen des Gleitschirmfliegens von Lauf- und Aufziehübungen bis hin zu Höhenflügen mit 220 m Höhenunterschied geeignet.

Die Vorteile im Überblick:
– Ganzjährig nutzbar
– Großzügiger Landeplatz ermöglicht gute Groundhandling-Bedingungen
– Für Fortgeschrittene bietet der Übungshang bei dementsprechendem Wind auch Soaring-Möglichkeit

Anfahrtsskizze Hinang

Für was ist das Gelände geeignet?

Streckenflug10%
10%
Thermikflug10%
10%
Soaring50%
50%
Groundhandling50%
50%

Gehwinde Altstädten:

Unser privates Höhenfluggelände, das nur für unsere Kunden zugänglich ist. Vor allem abends, wenn alle Lifte außer Betrieb sind, erleben wir hier noch herrliche Höhenflüge mit ca. 700 m Höhendifferenz!

Die Vorteile im Überblick:
– Für Anfänger auf Grund des großzügigen Start- und Landeplatzes einfach befliegbar
– Gemütliche Startvorbereitungen ohne Druck und Hektik da es unser Privatgelände ist
– Nachmittags für Fortgeschrittene  guter Thermikeinstieg und kleinräumige Streckenflüge in die Allgäuer Hochalpen möglich

Bitte beachte:
Aus naturschutzrechtlichen Gründen ist das Gelände vom 16. September bis einschließlich 30 April gesperrt.

Für was ist das Gelände geeignet?

Thermikflug40%
40%
Streckenflug30%
30%
Soaring20%
20%
Groundhandling10%
10%

Hörnerbahn - Bolsterlang:

Vor allem am Vormittag unser bevorzugtes Höhenfluggelände
mit unterschiedlichen Flughöhen ab 500 Metern. Unzählige Piloten haben
hier ihre Flüge für den A-Schein absolviert!

Die Vorteile im Überblick:
– Im Sommer  schon in den frühen Morgenstunden Aufwind möglich
– Mittelstation und Knobel besonders zum Schulen geeignet
– Startplätze am Weiherkopf ermöglichen auf Grund der größeren Höhendifferenz einen leichteren Einstieg in die Thermik und somit auch Streckenflüge
– Während dem Winter/Ski-Betrieb ist der Start nur an der Mittelstation und am Gipfel vom Weiherkopf möglich

Anfahrtsskizze Hörnerbahn
Landevolte Hörnerbahn

Für was ist das Gelände geeignet?

Thermikflug40%
40%
Streckenflug30%
30%
Soaring20%
20%
Groundhandling10%
10%

Grünten:

Nach der Ausbildung bietet der Grünten beste Soaring-Möglichkeiten und sogar Thermikflüge sind hier machbar. Er bietet vor allem bis in den späten Abend traumhafte Flüge in den Sonnenuntergang

Die Vorteile im Überblick:
– Überwiegend für Soaring geeignet
– Startplatz 5 Gehminuten vom Parkplatz entfernt
– Für Fortgeschrittene sind an guten Tagen Streckenflüge vom Grünten möglich
– Schöne Abendflüge möglich

Wichtig: Nur mit einer Sondergenehmigung der Flugschule möglich. Infos unter gelaende@flugschule-milz.de

Für was ist das Gelände geeignet?

Thermikflug45%
45%
Streckenflug30%
30%
Soaring50%
50%
Groundhandling0%
0%

Nebelhorn - Oberstdorf:

Das Nebelhorn ist durch die imposante Lage in den Allgäuer Alpen für erfahrene Piloten ein sehr begehrtes Fluggebiet. Allgemein gilt das ganze Fluggelände als eher anspruchsvoll, aufgrund der hochalpinen Lage.
Der Hauptstartplatz für die A-Schein Piloten ist direkt unterhalb der Bergstation Höfatsblick am Edmund Probsthaus auf 1932 Meter.
Der Gipfelstartplatz auf 2200 Meter bleibt den B – Schein Inhabern vorbehalten und ist als sehr anspruchsvoller und steiler Startplatz einzuordnen.
Der Hauptlandeplatz Oibele befindet sich in der Nähe der Talstation der Nebelhornbahn.
Für die Höhenschulung wird am Edmund Probsthaus gestartet und an der Seealpe eingelandet. Die Höhendifferenz beträgt um die 650 Höhenmeter.

Für was ist das Gelände geeignet?

Thermikflug50%
50%
Streckenflug50%
50%
Soaring30%
30%
Groundhandling0%
0%

Übungsgelände Bachtel:

Das private Übungsgelände Bachtel liegt direkt am südlichen Ortsrand von Sonthofen gegenüber dem Freizeitbad Wonnemar.
Der Übungshang bietet vor allem in den frühen Morgenstunden ideale Schulungsbedingungen.

Der Höhenunterschied im Gelände kann für jeden Könnerstand zwischen 0 – 80 Meter stufenlos angepasst werden und ist somit ideal für die ersten kleinen Flüge beim Schnupper- und Grundkurs.

Die Nutzung des Geländes bleibt aufgrund der Lage und Absprache mit den Geländeeigentümern
nur der Flugschule für den Schulungsbetrieb vorbehalten.

Anfahrtsskizze Bachtel

Menü